Hochseefischen auf Hitra – Norwegen

Das lange Warten hatte nun endlich ein Ende. Seit mehr als einem Jahr stand fest, im Mai 2013 geht es nach Norwegen auf die Insel Hitra zum Hochseefischen. Unsere Vorfreude auf das Angelvergnügen konnte uns durch die lange Anreise nicht getrübt werden. Wir kamen gegen Mittag auf Hitra an und bezogen unser tolles Ferienhaus direkt am Fjord. Es dauerte keine 2 Stunden und wir starteten die Bootsmotoren – schließlich hatten wir vor, am Abend frischen Fisch zu essen. So sollte es auch kommen.

An den nächsten Tagen verwöhnte uns Norwegen mit traumhaftem Wetter, einer außerordentlich faszinierenden Landschaft und reichlich Fisch. Schließlich waren wir nahezu jeden Tag auf dem Wasser und befischten die Reviere östlich und westlich der Insel. Insgesamt wurden vorrangig Seelachse (Köhler), einige Dorsche und ein Rotbarsch gefangen. Andere Zielfische wie Lumb, Leng oder Pollack waren und leider nicht vergönnt. Es zu dieser Jahreszeit schon ungewöhnlich warm auf Hitra und zwischenzeitlich patrouillierten sogar Schweinswale durch den Fjord.

Unser nächster Trip nach Norwegen ist gedanklich schon geplant.

In der Galerie findet Ihr ein paar Impressionen…